Bühne

Aus dem Archiv:



Heinrich Heine
Szenische Lesung zur Lage der Nation

Thomas Schrage: Konzeption und Schauspiel
Inszenatorische Einrichtung: Irina Miller

Premiere 19. Oktober 2012
Orangerie - Theater im Volksgarten

Heine verfasste anmutigste Gedichte - und spottete. Goss Häme über deutschen Habitus und bürgerliche Gemütlichkeit, klagte kompromisslos politische und gesellschaftliche Zustände an.
Einer macht sich auf, Heines treffendsten Reimen, bittersten Wahrheiten, rebellischsten Widerborstigkeiten auf den Grund zu gehen.

Der Theatermacher
von Thomas Bernhard

mit Axel Siefer und Thomas Schrage
Inszenierung: Reinhard Hinzpeter

Premiere 29. Januar 2010
Eine Kooperation zwischen Freies Schauspiel Ensemble Frankfurt und DIE.ASSOZIATION, Köln

Regisseur Reinhard Hinzpeter (...) räumt seinem Theatermacher sämtliche Nebenrollen aus dem Weg und stellt ihm nur einen kaugummikauenden Anzugträger (Thomas Schrage) zur Seite, der die Predigt zumeist unbeteiligt überhört. Stoisch wischt er den Bühnenboden.
Anna Teuwen - journal frankfurt Nr. 5/10

ÜBER:
Performance-Reihe
Ensemble-Arbeiten

Juli 2011 - Dezember 2012
Orangerie - Theater im Volksgarten, Köln


Im Zentrum steht jedesmal ein Schlagwort dem sich die Residenzkünstler der Orangerie mit ihrem jeweiligen Theateransatz nähern. Ein Frei-Raum für gemeinsames Probieren, für Entwicklung, Neugier, Lust und künstlerischen Diskurs.

DER ANSAGER EINER STRIPTEASENUMMER GIBT NICHT AUF
von Bodo Kirchhoff

Inszenierung: Thomas Schrage
mit Gerd Buurmann

Premiere 12. November 2008
Severins-Burg-Theater, Köln

Buurmann hat durchaus das Potenzial, der tragikomischen Figur des Muttersöhnchens mit der verklemmten Libido gerecht zu werden. Unter der Regie von Thomas Schrage verzichtet er auf billige Ausstattungselemente und hektischen Aktionismus und legt alle Kraft in die Deklamation.
Barbro Schuchardt, Kölnische Rundschau, 14. November 2008

U.S.AmoK
von Marc Becker

Inszenierung: Axel Siefer

Premiere 22. Februar 2008
Eine Produktion von DIE.ASSOZIATION
in der Christuskirche, Köln

"Was erwarten Sie vom Leben?" fragt der freundliche Mann. (...) Wiederholt im geduldigen Tonfall eines Sektenführers (überzeugend: Thomas Schrage) jene existenziellen Fragen.
Jessika Düster, Kölner Stadt-Anzeiger vom 27.02.08

SCHMITZE SCHÄNG
von Holger Hegemann

Inszenierung: Gerd Buurmann

Premiere 27. März 2007
Severins-Burg-Theater, Köln

Den erfolgreichen Schreinermeister und beliebten Karnevalisten Jean Schmitz läßt Holger Hegemann recht arglos darüber berichten, wie er 1933 an seine Schreinerei gekommen ist und sich der Kölner Karneval in aller Gemütlichkeit dem Nazi-Regime angepaßt hat.


Lea's Tag
von Susanna Mewe

Inszenierung: Thomas Schrage
mit Wiebke Kayser, Ramona Nagler,
Michael Günther, Georg Marin

Uraufführung 19. Mai 2006
Coproduktion Ruhrfestspiele Recklinghausen / Staatstheater Mainz

In dieser Familie wird gnadenlos ausgeteilt, beleidigt und verletzt. (...) Die Figuren werden gut geführt, die Pointen sitzen punktgenau.
Kai-Uwe Brinkmann, Ruhr Nachrichten vom 22.05.06



weitere B Ü H N E N R O L L E N

"Gottschalk"
DAS KÄTHCHEN VON HEILBRONN
von Heinrich von Kleist
Theater Trier

"Graf von Kent"
MARIA STUART
von Friedrich Schiller
Theater Trier

"Tom Wingfield"
DIE GLASMENAGERIE
von Tennessee Williams
kalliopeEnsemble, Bergisch Gladbach

"Pickel"
KLASSEN FEIND
von Nigel Williams
Kölner Schauspiel



I N S Z E N I E R U N G E N

DER ANSAGER EINER STRIPTEASENUMMER GIBT NICHT AUF von Bodo Kirchhoff
Severins Burg Theater, Köln

LEA'S TAG von Susanna Mewe, Uraufführung
Ruhrfestspiele Recklinghausen/Staatstheater Mainz

DAS ENDE VOM ANFANG von Sean O'Casey
Theater Trier

SYLVESTERNACHT von Arthur Schnitzler
Studiobühne Köln



Sonstiges

Mitgründer von TheaterKonneX e.V.
Netzwerk Kölner Theatermacher
2007 - 2012

Residenzkünstler der Orangerie - Theater im Volksgarten
2008 - 2013





..